Wohlfühltipps für eine #leiwandere Periode

Welche menstruierende Person kennt das nicht – während der Periode fühlt man sich nie so richtig wohl, hat vielleicht sogar Schmerzen,… zumindest ist nix so wirklich leiwand. Gerade deswegen sollte man sich selbst so viel Gutes tun wie nur möglich 🙂 

Diese Wohlfühltipps und –rituale kannst du natürlich auch machen, wenn du nicht deine Periode hast. Aber gerade wenn wir bluten, haben wir meistens das Bedürfnis uns zurückzuziehen, uns auszuruhen, es uns kuschelig zu machen, in uns zu kehren – deswegen wird diese Phase auch Innerer Winter genannt. Um dir diese Zeit so angenehm und wohltuend wie möglich zu machen, hier ein paar Tipps, die mir bisher gut geholfen haben:

person liegt im bett

1. In bequeme Kleidung schlüpfen
Während meiner Periode trage ich am liebsten eine Jogginghose; wenn ich doch raus muss finde ich Strumpfhosen oder Leggings am angenehmsten – alles außer Jeans oder Hosen, die auf meinen Bauch drücken. Und darunter trage ich meine Periodenunterwäsche <3

2. Viel Tee & Wasser trinken
Eine ausreichende Flüssigskeitszufuhr während der Blutung ist super wichtig – es kann u.a. Krämpfe lindern, die Verdauung verbessern und Wassereinlagerungen reduzieren (klingt widersprüchlich I know, aber genug Wasser kann helfen den Körper von überschüssiger Flüssigkeit zu befreien).
Ich trinke voll gerne frischen Ingwer-Tee, weil er von innen wärmt und krampflösend wirkt und mir einfach schmeckt. 🙂 Außerdem kann er auch bei Übelkeit helfen. Oder Kamillentee – Kamille wirkt beruhigend, entspannend und entzündungshemmend.
Es gibt noch viele andere Kräutertees, die dich unterstützen können. Mehr dazu bald in einem anderen Blogartikel. 😉

Kaffee solltest du lieber weglassen (am besten schon ein paar Tage vor deiner Blutung), da dieser Krämpfe fördert!

3. Wärme, Wärme, Wärme
Make it hotter, baby! Mach dir deine Wärmeflasche/dein Wärmekissen/deinen Wärmeschal heiß und leg’s dir auf deinen Unterleib oder deinen unteren Rücken.
Aber Vorsicht, dass du dich nicht verbrennst!
Halte auch deine Füße warm.

Mit Wärmeflasche auf Sofa

Ich brauch ganz viel Wärme während meiner Menstruation.

4. Einkuscheln mit Decke/Haustier/Lieblingsmensch
Kuschel dich mit Decke, Haustier oder Lieblingsmensch auf die Couch oder ins Bett. Dabei wird das sogenannte “Kuschelhormon” Oxytocin ausgeschüttet, das nicht nur soziale Bindungen stärkt sondern auch dein Wohlbefinden steigern und Stress reduzieren kann.

5. Mit wohltuenden Düften umgeben
Zünde eine Duftkerze oder Räucherstäbchen an, gib Öl in deinen Aromadiffuser oder sprüh dir einen Duft auf deinen Polster/Unterarm/Bauch.
Bei mir wirken gute Düfte instant auf mein Wohlbefinden und meine Laune. 

6. Magnesium nehmen
Bei argen Krämpfen hilft es mir akut Magnesium einzunehmen, entweder in Tablettenform oder als Trinkgranulat.

Die Gebärmutter ist ein muskuläres Organ, das sich während der Menstruation zusammenzieht. Magnesium kann dabei helfen die Muskeln zu entspannen und zu entkrampfen.

Ätherische Öle in kleinen braunen Fläschchen

Ätherische Öle können deine Stimmung und dein Wohlbefinden positiv beeinflussen.

7. einen Spaziergang machen
Geh ein bisschen an die frische Luft, wenn dir das gut tut. Bewegung kann deinen Uterus entspannen und so Beschwerden lindern.

8. Lieblingsessen gönnen
Koch dir dein Lieblingsgericht, lass dich bekochen oder bestell dir Essen. Enjoy!

9. Bad nehmen
Leg dich in die Badewanne, zünd dir ein paar Kerzen an und genieße das warme Wasser, das deinen Körper umgibt. Ich geb voll gerne noch Badeessenzen dazu, am liebsten was mit Schaum 🙂 Wenn du keine Badewanne hast, schnapp dir einen Kübel und mach dir ein Fußbad. 

10. sanftes Yoga machen
Mir kann ein paar Minuten bisschen dehnen und stretchen oder leichtes Yoga helfen, meinen Beckenboden, meinen Rücken und die Gebärmutter zu entspannen und dies lindert wiederum Krämpfe. Vor allem Yin Yoga kann bei Menstruationsbeschwerden sehr angenehm sein.

Yoga Pose Schmetterling

Leichte Dehnübungen oder hüftöffnende Yoga-Posen unterstützen deinen Unterleib während der Menstruation.

11. Zeit für Hobby
Nimm dir Zeit für ein Hobby – lesen, malen, stricken, knüpfen, kochen, zocken, gärtnern… – ohne dich auszupowern.

12. Gönn dir eine Massage
Lass dich von deinem Lieblingsmensch massieren, leg dich auf eine Akupressurmatte oder massiere dir selbst ganz sanft deinen Bauch.

13. Journaling
Schreib oder zeichne alles auf, was dich gerade beschäftigt, wie du dich fühlst, was du dir wünscht, wofür du dankbar bist… Gedanken und Emotionen niederschreiben, kann sehr befreiend sein.

14. D.A.N.C.E.
Dreh deine Lieblingsmusik auf, sing laut mit und tanz durch die Wohnung oder auf der Couch.

15. Iss Schoki
Hol dir deine Lieblingsschoki – am besten dunkle Schokolade mit hohem Kakaoanteil 😉

16. Breathwork
Breathwork ist eine Praxis, bei der bewusstes und gezieltes Atmen verwendet wird, um verschiedene Effekte auf den Körper, den Geist und das emotionale Wohlbefinden zu erzielen.
Ich konnte in einer Breathwork Session schon mal meine Regelschmerzen komplett wegatmen!!! Ich hatte natürlich Glück, weil ich genau, als ich meine Periode bekommen hab, in der Session war. Aber man kann es lernen und dann auch zuhause oder wo auch immer anwenden. Wobei ich dazu sagen möchte – angeleitet in der Gruppe ist es einfach ein ganz eigenes Erlebnis und wie ich finde, mega cool, weil da viele Energien zusammenspielen.
Wenn du es ausprobieren möchtest, kann ich dir Sarah wärmstens empfehlen -> https://www.sarahvobr.com/

 

Breathwork mit Sarah

Durch Breathwork kannst du deinen Körper bewusster wahrnehmen.

17. Fernsehen
Schau dir einen Film oder eine Serie an. Ich schau ab und an Trash TV, wenns mir nicht gut geht 🙂

18. Umarme deinen Lieblingsmensch

19. Ruh dich aus
Leg dich hin, zieh dir die Decke über den Kopf, mach ein Nickerchen. Die Menstruation ist anstrengend für deinen Körper, dewswegen erlaube dir so viel Ruhe wie du brauchst und kannst.

20. Smoothie genießen
Trinke einen selbst gemachten Smoothie, z.B. mit Spinat, den der enthält viel Eisen, Vitamin C und Folsäure – wichtige Nähstoffe für menstruierende Personen.

21. Schreib deiner Vertrauensperson
Vor allem wenn es dir emotional nicht gut geht, melde dich bei einer Person, mit der du gut reden kannst und vertraust.

22. Hör dir einen Podcast an

23. Sex
Wenn es für dich angenehm ist, hab Sex mit dir alleine, zu zweit, zu dritt… Orgasmen können Krämpfe und Schmerzen sehr lindern!

24. Trink Kakao oder Kurkuma Latte
Wie schon erwähnt, ist es besser, Kaffee wegzulassen kurz vor und während der Blutung. Wenn du aber, so wie ich, gerne ein Heißgetränk in der Früh zu dir nimmst, mach dir stattdessen einen Kakao oder einen Kurkuma Latte.

 

Kurkuma Latte

Kurkuma Latte, auch bekannt als Goldene Milch, hat viele gesundheitsfördernde Eigenschaften.

25. Lesen
Lies ein Buch oder ein Magazin.

26. Ablenken lassen
Wenn dir danach ist, geh raus, triff Leute, lass dich ablenken – das kann bei Beschwerden manchmal Wunder wirken.

27. Urlaub planen
Plane deinen nächsten Urlaub (aber nur wenn du Spaß dabei hast, es soll nicht Stress bei dir auslösen haha)

28. Just do nothing
Erlaube es dir einfach mal gar nix zu machen. Wir sind eh immer ständig dazu getrieben, produktiv zu sein. Die Menstruation ist die Zeit des In-Sich-Kehrens, Innehalten und auch ein Neubeginn (es beginnt ja ein neuer Zyklus). Vielleicht magst du einfach an die Decke starren und deine Gedanken schweifen lassen, deinen letzten Zyklus Revue passieren lassen oder dir Wünsche und Ziele für den neuen setzen.

nichts tun und beine hochlegen

Einfach mal die Beine hochlegen & nichts tun.

Bitte beachte – diese Liste ist natürlich nicht vollständig. Jede Person braucht etwas anderes um sich wohlzufühlen. Wie zu Beginn schon erwähnt, sind das Dinge, die mir gut tun. Ich hoffe aber, dass was nützliches auch für dich dabei ist.

Alles Liebe, Melanie

Hast du noch andere Tipps? Dann ab damit in die Kommentare, pls! 🙂 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warning: Undefined variable $output in /home/.sites/91/site3055221/web/wp-content/plugins/woocommerce-sendinblue-newsletter-subscription/src/managers/admin-manager.php on line 101